Galerie Fango

 

Die Vernissage ist am 19.10. & Finssage am 2.11. ab 20Uhr
mit dem Musik unter dem Themenabend „Its Oh So Quiet In The Light“

Die Galerie Fango Amalienstr. 10 · 03044 Cottbus ist
Mittwoch bis Samstag 19.10.- 2.11. ab 20 Uhr für Sie geöffnet: www.fango.org
Weiter Informationen auf www.fotons.de/black-light-queste
Pressetext unter http://www.kultur-cottbus.de/index.php?section=Kultur&jahr=2013&monat=10&tag=19

 

Vernissage

Pressetext von Sophia Wetzke

Perry Rhodan, James Tiberius Kirk und die Skywalkers würden durch alle Sternensysteme jubeln. Die Galerie Fango gibt dem Oktober die nötige Prise Science Fiction. In dieser Ausstellung verwandelt sich die Galerie Fango in eine 5-teilige Lichtinstallation. Der Besucher wird zum Astronauten, die Galerie zum fremdartigen Planeten. Du betrittst den Raum und wirst zum Entdecker verschiedenster Lichtelemente und fremdartiger Wesen. Leuchtende Steine im Sand, floureszierende Quallen schweben durch den Raum, Glühwürmchen schwirren, ein Sternensystem entsteht an den Decken der Ausstellungsräume. Wo sind die Grenzen sichtbaren Lichts und wie können Sie ausgedehnt werden? Dieser Frage folgt die Künstlerin und baut für den Besucher leuchtende, flimmernde Wunderwelten in unterschiedlichsten Farben, Sphären aus Transparentfolie, sie schafft verschiedene gefühlte Temperaturen, allein durch den Einsatz von Licht. Interaktives Entdecken ihrer Lichträume durch den Besucher ist ausdrücklich gewünscht, er hat die Aufgabe, das Spektrum um sich herum auszuloten. Nach der erfolgreichen Illuminierung der Kuppel an der HfbK Dresden und internationalen Licht-Ausstellungen in Auckland, Neuseeland, zeigt Judith Michael ihre eindrucksvollen Leuchtmysterien ab Mitte Oktober in der Galerie Fango in Cottbus.

Zur Künstlerin:
Judith Michael, Jahrgang ’84, hat an der Hochschule für bildende Künste in Dresden studiert und dort 2013 ihr Diplom mit der Beleuchtung „Phoenix Flame“ in der Zitronenpresse abgeschlossen. Zudem ist sie ausgebildete Grafik-Designerin und als Fotografin tätig. Judith realisierte bereits Ausstellungen in Neuseeland, auf den Philippinen, im Schwarzwald und leitet neben ihrer künstlerischen Arbeit seit 10 Jahren mit Freunden den Cozy Core Club in Dresden.
Pressetext auf: http://www.kultur-cottbus.de/index.php?section=Kultur&jahr=2013&monat=10&tag=19

 

Finissage

 

 

 

Schreibe einen Kommentar